Auf die Ausrüstung kommt es an – verstehen Sie die Unterschiede und erstellen Sie mit CARET eine Version für den französischen Markt

Karolina Morawska
Content Specialist

Wir haben auf unserer Plattform die Unterschiede in der Ausstattung beliebter Automodelle untersucht, die auf dem polnischen und französischen Markt angeboten werden. Warum ist die Ausstattung wichtig und entscheidet oft über das Interesse an einem Angebot? Wir geben Hinweise, welche Pakete ein Auto aus Polen haben sollte, damit es für französische Kunden geeignet ist.

Warum unterscheidet sich die polnische Version von der französischen?

Während die Verfügbarkeit der Motorvarianten in den einzelnen europäischen Ländern meist ähnlich ist, kann sich das Ausstattungsniveau deutlich unterscheiden. Dies führt häufig dazu, dass das Interesse französischer Partner am Angebot eingeschränkt ist. Wenn Sie einem Auftragnehmer aus Frankreich ein Auto zum Verkauf anbieten, sollten Sie daher besonders auf die Pakete und Optionen eines bestimmten Modells achten. Je reichhaltiger die von uns angebotene Version ist, desto größer sind die Chancen, das Fahrzeug zu verkaufen.

Unterschiede in der Standardausstattung ausgewählter Fahrzeugversionen können bei der Erstellung von Verkaufsangeboten durch Fachleute, die im Neuwagenverkauf in der Europäischen Union tätig sind, zu Verwirrung führen.

Der Vergleich und die Analyse von Autoausrüstungen aus dem polnischen und französischen Vertrieb sind zeitaufwändige Aufgaben. Auch die Verwendung identischer Versionsbezeichnungen durch Automobilhersteller trotz erheblicher Ausstattungsunterschiede erschwert den Prozess.

Was kannst du tun?

Nutzen Sie die von unseren Experten erstellte Tabelle unten. Mit diesem nützlichen Tool können Sie schnell und einfach die Unterschiede in der Ausstattung der beliebtesten Stadtautos überprüfen, die auf den Straßen Frankreichs gut funktionieren.

Die am häufigsten gewählten Stadtautos in Frankreich:

  1. Renault Clio, TECHNO, Lederlenkrad, Einparkhilfe vorn/hinten, Beleuchtungs-Techno-Paket
  2. Peugeot 208, ALLURE PACK, schlüsselloser Zugang, ,
  3. Citroen C3, SHINE, Parksensoren hinten und vorne, Rückfahrkamera und Totwinkelsensor, elektrisch gesteuerte Fenster hinten,
  4. Peugeot 208, ALLURE, Fahrassistenzpaket, Visiopark 1-Paket, schlüsselloser Zugang
  5. Renault Captur, TECHNO, Augmented Vision Package, Advanced Driving Package,
  6. Dacia Sandero Stepway, EXPRESSION, Comfort Plus-Paket, Parking Plus-Paket, automatische Klimaanlage
  7. Ford Puma, ST LINE, adaptive Geschwindigkeitsregelung, LED-Scheinwerfer, Panoramadach
  8. Toyota Yaris, EXECUTIVE, Smart Package, ,
  9. Volkswagen Polo, STYLE, Komfortpaket, getönte Heck- und Seitenscheiben, Climatronic
    Quelle: Caret

Wie aus den Daten in der Tabelle hervorgeht, können die Unterschiede in der Ausstattung der Autos in diesem Segment erheblich sein. Am häufigsten betreffen die Unterschiede die Bordelektronik, die sich maßgeblich auf den Fahr- und Nutzungskomfort des Fahrzeugs auswirkt. Dies bedeutet, dass ein französischer Auftragnehmer überrascht sein könnte, dass bestimmte Elemente fehlen, die zur Standardausrüstung in auf dem lokalen Markt verkauften Autos gehören.

Nach Durchsicht der detaillierten Spezifikationen des Renault Clio Ihres Unternehmens in der Techno-Version ist der Kunde daher möglicherweise nicht am Kauf interessiert, unter anderem aufgrund des Fehlens bestimmter Elemente, die für die Erhöhung des Fahrkomforts verantwortlich sind.

Wie erstellt man ein Angebot mit der richtigen Version speziell für den französischen Markt?

  • Berücksichtigen Sie die Ausstattung der im polnischen Vertrieb angebotenen Autos
  • Analysieren Sie die Unterschiede
  • Beschreiben Sie zusätzliche Elemente in der Fahrzeugkonfigurationsphase
  • Nutzen Sie unseren Tisch oder wenden Sie sich an unseren Berater
Article written by
Karolina Morawska
Content Specialist
Mehr Einträge
Blog #Market Insights 7 Zeit zum Lesen
Revolution der Unternehmensmobilität in Polen und Europa  

Die Branche der Unternehmensmobilität in Polen steht an der Schwelle zu revolutionären Veränderungen, die durch das wachsende Umweltbewusstsein, technologische Fortschritte und neue Geschäftsmodelle vorangetrieben werden. Der Bericht „Barometer 2024“* beleuchtet die wichtigsten Trends, die die Zukunft des Flottenmanagements und der Mitarbeitermobilität in polnischen Unternehmen bestimmen, vor dem Hintergrund europäischer Daten.    Dynamische Entwicklung der polnischen Fuhrparks  Laut […]

Mehr lesen
Blog #Industry Insights 7 Zeit zum Lesen
Ist die europäische Autoindustrie bereit für das Fit-for-55-Paket?   

Die Europäische Union strebt die Klimaneutralität im Jahr 2050 an. Am 14. Juli 2021 hat die Europäische Kommission das Gesetzespaket Fit for 55 vorgestellt, das Klima- und Energieziele für den Automobilsektor festlegt. Diese Ziele könnten sich aus der Perspektive von Anfang 2024 als zu ehrgeizig erweisen. Demnach sollen die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) die […]

Anna Celmer
Content Specialist
Mehr lesen
Blog #Industry Insights 4 Zeit zum Lesen
Digitalisierung des Autoverkaufs in Europa  

Nahezu 70 % der Neuwagen werden direkt über Online-Plattformen verkauft werden. Dies geht aus der 24. Ausgabe des KPMG-Berichts mit dem Titel. Global Automotive Executive Survey‘, der die führenden Trends in der Automobilindustrie weltweit aufzeigt.   Seit vielen Jahrzehnten ist die Automobilindustrie einer der Schlüsselsektoren der europäischen Wirtschaft. Sie erwirtschaftet fast 7 % des BIP der […]

Anna Celmer
Content Specialist
Mehr lesen

Der intelligente Weg zum Autohandel in Europa

Von der Marktanalyse bis zur Margenmaximierung – entdecken Sie, wie unser Marktplatz Ihr Geschäft verbessern kann
Lassen Sie uns reden und gemeinsam wachsen!
Zur Plattform